Archiv | Juni, 2011

Katzenkönig

30 Jun

Das ist Snow. Er ist der Katzenkönig und wohnt im Katzenparadies. Nämlich im Fressnapf in Hamburg-Altona. Beim ersten Zusammentreffen mit ihm habe ich gedacht, er wäre von draußen reinspaziert, um ein Nickerchen zum machen.

Oh nein, die Geschichte ist viel besser: Die freundliche Fressnapf-Mitarbeiterin klärt mich auf: Snow ist quasi der Chef von dem Laden. Er ist mittlerweile zwölf Jahre alt und wohnt schon immer (!) hier im Katzenparadies. Seine rechte Hand ist Tiger (der ist getigert), und sie teilen sich die Aufgaben im Königreich ganz gerecht: Tiger macht Botengänge und Kundenkontakte, berät mich zum Beispiel in Sachen Katzenspielzeug. Und Snow, der hält Hof in der Körbchen-Abteilung. Meist ist er bei der Audienz im Korb auf dem höchsten Kratzbaum anzutreffen, wie sich das so geziemt für einen Katzenkönig. Seine Untertanen tragen rot-weiße Uniformen und kümmern sich den ganzen Tag um sein leibliches Wohl. Rein und raus darf er ganz wie er will. Ein Königreich für so ein Katzenparadies!

Tiger

30 Jun

Morgen zum Tiger. Wandsbek oder Billstedt?

Erfind dich neu

30 Jun

Hier passt mal wieder alles zusammen: Postkarte vom Billstedt-Center (jawoll) und ein Shirt aus zweiter Hand, nämlich von Kleine Freiheit No. 1 (10 Euro). Auf der Homepage vom Billstedt-Center habe ich gesehen, die machen sogar eine eigene Zeitung. Und sie sind bei Facebook, dort haben sie 1.194 Freunde. Nur warum steht auf der Karte „Erfind dich neu“? Was hat das Billstedt-Center, was andere nicht haben? Das muss ich noch herausfinden.

Nachwuchs

30 Jun

…für die Button-Familie. Mehr zur vergnüglichen Herstellung und zur Buttonmaschine im Projekt bei Handmade Kultur.

.

Mopo 30. Juni

30 Jun

Liebe Mopo, heute mauze ich erst mal ein bisschen: Nämlich beim Kommentar zu “100.000 Euro rausgeschmissen” über Maßnahmen gegen Obdachlose. Und bei der Geschichte „UKE-Chef sagt Tschüs“. Wenn die Mopo über jemanden schreibt, er gelte als “autoritär und rabiat”, dann muss der in echt ja echt schlimm sein! “Mit dem eisernen Besen durch die Klinik”, das klingt ja wie im Horrorfilm. Die Meldung, dass er geht, interessiert vielleicht gar nicht so viele. Aber dieser Artikel schon. MAUZ!

Schlegl über die “Trümmerfrauen reoloaded” und die Auswirkungen auf das deutsche Fernseh-Geschehen – super!

Ein dickes PAUZ geht an die Seite über Sasha. Auf dem großen Foto ist er bartfrei, auf dem Gruppenfoto trägt er einen. Oder ist der angeklebt? Die wichtigste Frage bleibt unbeantwortet: Hat der denn jetzt einen Bart oder nicht? Welches Foto ist denn das neuere? Hatte er einen Bart und jetzt keinen mehr? Oder genau andersrum? Hiermit beantrage ich eine Bildunterschrift zum Thema Bart.

Das neue 25hours-Hotel in der Hafencity verspricht “nächtigen wie die Seefahrer, nur viel stylischer”. Aha! Schade nur, dass die Innenansichten sich auf zwei kleine Fotos beschränken. Den Klotz von außen braucht kein Mensch als Seitenoptik. Ich vermisse Fotos zu Containerschick, Heimat-Restaurant und Hafensauna!

Sehr, sehr traurig machen mich die Trennungsgerüchte über Albert und Charlene. Oje. Wie ich gestern auf Michas TV-Blog lesen musste, übertragen nur ZDF und n-tv die Monaco-Hochzeit. Und das Erste nicht! Eine Adelshochzeit ohne meinen geliebten Rolf Seelmann-Eggebert, das ist WIRKLICH ein schlechtes Omen. Eure Mauzipauzi

Mopo 29. Juni

29 Jun

Liebe Mopo, das wird euch freuen. Die Ausgabe heute gibt viel Anlass zu mauzen. Sehr schön das Moin zum „International Eilbek-Style“. Ebenso der Artikel zur Schreibfreiheit im neuen Schuljahr (Schreibschrift oder Druckschrift?): Da kann ich glatt zum Hobby-Graphologen werden. Und auch die jungen Fußballerinnen, die Schießhalle der Polizei und das Interview zur Großen Bergstraße habe ich gern gelesen.

Einziges PAUZ heute: Die Geschichte über die Hamburg-Filme (leider nur online) beginnt doch tatsächlich mit dem Satz „Hamburg ist eine tolle Stadt“Oje, da fällt euch sicher noch was besseres ein. Irgendwas mit dem Wort „filmreif“ vielleicht? Bittedanke, eure Mauzipauzi.

Warum tut sie das?

29 Jun

…um sich die Pfötchen nicht schmutzig zu machen? Oder ist das Hände in die Taschen stecken auf katzisch?

%d Bloggern gefällt das: