Hart aber fair

16 Jun

Gestern: „Welchen Lebensmitteln kann man noch trauen?“

Gurkenbauer Gerhard Schulz aus Niedersachsen zerkleinert hingebungsvoll sein mitgebrachtes Gemüse, damit (mal wieder) alle demonstrativ irgendwo reinbeissen können. Plasberg raunzt ihn an: „Schneiden Sie bitte leiser!“ Das ist zwar hart, aber fair.

Advertisements

Eine Antwort to “Hart aber fair”

  1. Oliver Kreuz 24. Juni 2011 um 10:34 pm #

    Das Gejammer der Bauern geht mir so aufn Sack. Die Bauernfamilien, die ich kenne, sind allesamt Millionäre. Haben leider nur keine hübschen Töchter…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: