Grün, grün, grün

24 Jun

0624mopo2Die Mopo fährt jetzt grün. Sie hat nämlich zwei neue „Mopo-Flitzer“, und die sind grün. Weil das Hamburg, das wird Umwelthauptstadt, und da kann man dann zwei Elektro-Smarts in den Fuhrpark packen und sagen, hey, wir sind grün.

Aus wie vielen Smarts insgesamt besteht denn die Mopo-Garage? Sind zwei neue Umweltmobile dann eigentlich viel oder doch ganz schön wenig? Und wie sollen die optisch noch als Mopo-Mobil wahrgenommen werden, wenn das Logo auch grün ist? Kommt bald eine Reportage „Heute sind alle Redakteure und Fotografen ausschließlich mit dem Fahrrad unterwegs“? Würden dabei dann mehr Lokalgeschichten bei rauskommen? Und was sonst tut die Mopo alles für den Umweltschutz? Ich brauche mehr Details!

Advertisements

2 Antworten to “Grün, grün, grün”

  1. Oliver Kreuz 24. Juni 2011 um 9:43 pm #

    Greenwashing oder Greenwash (englisch; wörtlich ‚grünwaschen‘, übertragen: ‚sich ein grünes Mäntelchen umhängen‘) ist eine kritische Bezeichnung für PR-Methoden, die darauf zielen, einem Unternehmen in der Öffentlichkeit ein umweltfreundliches und verantwortungsbewusstes Image zu verleihen. Der Begriff spielt auf grün als Symbol für Natur und Umweltschutz und Waschen im Sinne von Geldwäsche oder sich reinwaschen an. Er kann als Analogiebildung zu whitewashing (englisch für schönfärben) im Deutschen auch als auch Grünfärberei übersetzt werden. 😉

    • mauzipauzi 24. Juni 2011 um 9:49 pm #

      Das hört sich auf englisch richtig schön an. Aber auf Deutsch bevorzuge ich „Augenwischerei“!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: