Dröhnung

25 Jun

Was kann meine Nerven an einem Samstag am besten beruhigen, bevor es zu dem von mir so gehassten Samstags-Einkauf geht? Genau, mit meinem Auto zur Tankstelle (tanken, Scheiben wischen, saugen wann anders). Dann auf die A7 Richtung Norden, während sich in der Gegenrichtung die Autos stapeln von Schnelsen bis vor dem Elbtunnel. Die armen! Wo ist der Mann mit dem Bauchladen, der Eis und gekühlt Getränke vorbeibringt?

Ich habe die Musik voll aufgedreht. Marco, ich brauche dringend neue Auto-Musik. Weil, ich fahre nämlich ein gebrauchtes Auto, und der Vorbesitzer, der hat glaube ich ein Vermögen im Wert von mindestens drei Flatscreens ausgegeben, um die Musikmaschine aufzupimpen. Würde mir ja nie einfallen. Aber wann immer ich fahre und laut mitsinge, möchte ich ihn einfach nur abknutschen für dieses akustische Wunderwerk in meinem Auto, das ist die Dröhnung der besten Art.

Lieber Günther, so heißt du, das weiß ich aus dem Fahrzeugbrief. Du bist mittelalt, du fährst viel Auto und am liebsten hörst du Grönemeyer und Stones. Das weiß ich irgendwie, bitte nicht fragen, woher… Wenn du das hier liest, zeige dich und hol dir ein Bussi bei mir ab!

P.S.: An der großen Flughafen-Kreuzung habe ich ein Hinweisschild entdeckt: Harley Days, bitte die Tarpenbekstraße runterfahren. Das ist sehr aufmerksam von wer immer das aufgehängt hat. Wie soll man ein DIN-A-4-großes Schild sehen, wenn man auf einer Harley zügig vorbeifährt? Kommen eigentlich viele Motorradfahrer am Flughafen an? Und was kostet es, ein Motorrad im Flieger mitzunehmen?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: