Archiv | Juni, 2011

Dich kenn ich doch

29 Jun

Ich blättere so durch die Myself 07/11 und entdecke diese schöne Geschichte über den „Hintermann“, Tatort-Autor Magnus Vattrodt, der gleichzeitig aussieht wie Axel Prahl und ein bisschen auch wie Jan-Josef Liefers um die Augen. Seid ihr Brüder irgendwie? Nähert man sich optisch an, wenn man zusammenarbeitet?

Dabei hast du noch viel mehr optische Brüder! Mauzipauzi macht den Checkup mit der Gesichts-Datei im Hinterkopf und findet folgende augenscheinliche Verwandtschaften: Jörg Thadeusz, das ist mindestens ein Cousin von dir. Rainer Hunold, das ist dein Schwipp-Onkel. Und Joachim Krol. Den könntest du auch mal doubeln, wenns sein muss…

Zeig mal!

29 Jun

Fremde Sprachen sind ja nicht jedermanns Sache. Meine schon… Ich versuche, in jedem Land immer die drei wichtigsten Sätze aufzuschnappen. Auf Schwedisch kann ich meinen Verlobten vorstellen und ich kann darauf hinweisen, dass Schneeketten erforderlich sind. Auf italienisch kann ich nach dem Briefkasten fragen und sagen, dass ich verschlafen habe. Und auf türkisch kann ich fragen, wo ich unterschreiben soll.

Aber was, wenn es einen in ein Land verschlägt, dessen Sprache man weder mächtig ist, noch in der Lage ist, irgendetwas davon auszusprechen? Genau! Dann braucht man unbedingt dieses schlaue Mini-Buch! Fotos aus allen Lebenslagen von Desinfektionsspray bis Champagner, von Spiegelei bis Gartenschere. Mit Weltkarten, Körper-Diagramm und Farben! Und dann zeigt man nur auf das Foto… Point it, Graf Editions, ca. 5 Euro.

Manet, reloaded

28 Jun

Heute beim Gaswerk in Bahrenfeld. Steilvorlage für einen Manet, reloaded.

Schwarz

28 Jun

Ich färbe ein weißes Spitzentop mit schwarzer Farbe und es wird… Genau! Tomaten-rost-rosa. Warum nur?

Mopo 28. Juni

28 Jun

Liebe Mopo, das Wetter ist gut, und das ist eine Geschichte wert. Thema des Tages mit Fotos aus dem Kaifu-Bad. Gibts eigentlich noch irgendein anderes Schwimmbad in Hamburg? “Selbst auf Mallorca ist es heute nur ein Grad heißer.” Muss es in punkto Temperaturen immer der Mallorca-Vergleich sein? Immerhin, ich erfahre, dass der Sommer Hamburg bald verlässt. Und ich ihn in Finnland antreffen kann! Konstant, die nächsten zwei Wochen… Na dann weiß ich ja, was zu tun ist. Angesichts der trüben Wetter-Aussichten kann mich das heutige Moin “Willkommen im Proleten-Express” aufheitern. MAUZ!

Die Titelseite kündigt diese Geschichte an: “Neue Studie. Aus diesen Stadtteilen fliehen die Hamburger”. Doch im Innenteil entpuppt sich die Geschichte “So lebt es sich in Hamburg” irgendwie als Mogelpackung. Von Flucht ist keine Rede. Vielmehr geht es hier um eine Stadtteil-Studie der Haspa. Und das ist der einzige Satz, der mir vor die Füße fällt bezüglich der Einwohnerzahlen der einzelnen Stadtteile: “Während Allermöhe, Curslack, Bergstedt oder Sinstorf ein sattes Bevölkerungsplus verzeichnen, ziehen die Menschen aus der Altstadt, Rotherbaum oder Altona-Altstadt vermehrt weg.” Keine Zahlen… Wer flieht denn jetzt? Und wohin? In andere Stadtteile? Oder ganz weg aus Hamburg?

Dass Wolfgang Joop jetzt Zahnspange trägt, das ist ein Hingucker – keine Frage!  Aber wenn man auf dem Foto die “transparente Zahnspange” einfach überhaupt nicht sehen kann (weder mit Brille, noch ein Zentimeter vor der Nase, noch unter der Lupe), dann bitte auch keinen großen Pfeil drauf. PAUZ!

P.S.: Danke, dass die grausliche Party-Patrouille heute mit einer halben Seite auskommt. Das ist wie eine extra Stunde Sonnenschein. Eure Mauzipauzi

Bankenkrise

27 Jun

Den Banken gehts nicht gut, und dieser hier speziell nicht. Aber wie sie da so rumsteht, steht sie für viele anderen Banken in der Welt. Ich glaube, sie war mal orange lackiert, aber das muss so um die Zeit gewesen sein, als sie den Bahnhof Altona in den 70er Jahren dahingeklotzt haben (der jetzt schon wieder umgebaut ist, aber genauso unsexy aussieht wie vorher). Diese Bank hat nicht mal eine Lehne, geschweigedenn eine anständige Sitzfläche, nur Stahlgitter. Manche Leute benutzen dieses Etwas von Bank immerhin, um ihr Fahrrad an den Seitenbügeln anzuschließen.

Die Stadt hat ja nicht so viel Geld, ich weiß. Wäre aber trotzdem schön, wenn hier mal eine Bank hinkäme, auf der man auch sitzen mag. Ich glaube, bei Ikea ist noch Midsommar bis 2. Juli, da gibts fünf Prozent auf alles, und deswegen auch auf „Väderö“, 69 Euro, fünf Prozent… Oder wollt ihr das aussitzen? Und lieber warten bis Ikea in Altona aufmacht? Hat sich die Bankenkrise hier schon selbst ein Denkmal gesetzt?

Kosmos eines 15-Jährigen

27 Jun

Heute beim Katzenfutter-Einkauf. Der 15-jährige Kassierer sagt: „Ich kenn Sie doch von irgendwoher! Sind Sie Lehrerin? Oder vielleicht Schauspielerin?“ Nein, einfach nur Katzenfutter-Einkäuferin. Aber jetzt weiß ich, was man sein muss, um im Gedächtnis eines 15-Jährigen zu bleiben.

%d Bloggern gefällt das: