Wildes Haus

22 Jul

So sieht ein Haus aus, das genauso verwildern darf wie das Gras und die Büsche davor. Früher gab es hier tatsächlich einmal Teppiche, und auch große Polstersofas, die standen manchmal vor der Tür herum. Dieses Stadium eines verlassenen Gebäudes würde ich als Verpuppung bezeichnen. Mit einem Kokon aus Graffiti, Plakaten und mysteriösen Zahlenreihen. Ob daraus jemals ein architektonischer Schmetterling wird?

Advertisements

3 Antworten to “Wildes Haus”

  1. theomix 22. Juli 2011 um 4:45 pm #

    Meine Antwort: Irgendwann wird die Abrissbirne zur Metamorphose helfen…

  2. Doerte 23. Juli 2011 um 2:03 pm #

    Ich habe da mal zwei kleine Sofas gefkauft. Beide gibt es immer noch. Nicht bei mir … das Eine steht bei meinen Eltern und das andere bei Freunden, die summa summarum 5 Kinder haben. Die drei Jüngsten passen vielleicht rauf.
    Mein Großer hat gerade nach einem Stallbesen gefragt, um da mal ordentlich reine zu machen und dann für sich und seine Freunde eine Halfpipe zu bauen.
    Also, vor der Abrissbirne noch der Skaterbunker!

    • mauzipauzi 24. Juli 2011 um 2:21 pm #

      Skater Guerilla. Find ich gut… Wollen wir dann auch noch mal aufs Brett?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: