Denkverbot

13 Sep

„Es soll keine Denkverbote geben“, hat Herr Rösler von der FDP gesagt. Da bin ich aber froh! Erst das Rauch-Verbot, dann das Alkohol-Verbot in Bus und Bahn, da fragt man sich doch, was kommt als nächstes? Also das Denkverbot schon mal nicht. Da kann ich mir also auch weiterhin meinen Teil denken, wenn ein Unfall in einer französischen Atom-Anlage kein Atom-Unfall ist, sondern ein Industrie-Unfall (und die Nachrichtensprecher das brav vorlesen). Oder wenn Kevin Costners kariertes Halstuch in der Mopo „Ringelschal“ heißt. Oder eben, wenn Herr Rösler von Denkverboten spricht. Denken ist eben nicht laut denken. Schauen ist halt nicht anfassen. Herrn Röslers Update von „cogito ergo sum“, da hat irgendwer was falsch verstanden. „Denkverbot“ bitte direkt auf die Liste für das Unwort des Jahres…

Advertisements

Eine Antwort to “Denkverbot”

  1. rorschac8 18. September 2011 um 9:17 am #

    Immerhin geht Rösler mit gutem Beispiel voran. Insider wissen: Rösler hat sich das denken schon vor Jahren abgewöhnt 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: