Katzen-Sounds

24 Sep

Meine Katze macht viele Geräusche. Damit meine ich nicht das gängige Miau, nein, es sind die kleinen feinen Geräusche, die mich immer wieder aufs neue faszinieren. Wenn zum Beispiel der Fisch gerade auftaut und sie mit ihrem Krallen ganz vorsichtig an der Tischdecke knispert. Wenn sie (für den ungeübten Katzen-Hörer unhörbar) auf dem Bett landet, und man nur den Luftzug hören kann. Oder wenn sie irgendwas doof findet, dann macht sie ein empörtes „Mh!“ und stolziert davon. Oder wenn sie sich elegant in Zeitlupe auf dem indischen Flickenteppich hinschmeißt, dann ist das so ein dumpfes, felliges Geräusch. Und wenn sie ganz zufrieden ist, dann macht sie sich lang auf meinen Beinen, streckt mir die Pfoten zum Kraulen entgegen und atmet ganz tief aus. Wenn es lauter wird auf ihrer Sound-Klaviatur, dann schmatzt sie oder schnurrt ganz laut, dann schnattert sie die Vögel an oder sie sagt ganz deutlich „Nau“, das heißt dann wohl soviel wie „Jawoll“. Wenn ich jetzt noch wüßte, was sie noch alles macht, wenn ich nicht da bin…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: