Menschlich verstehen

5 Jan

Gestern um 20.15 Uhr. Der Bundespräsident so glatt gebügelt wie ein Taschentuch. Devoter Dackelblick. Der Hintergrund im Fernsehstudio war ganz rot, als würde er sich schrecklich schämen. Er fühlt sich als Opfer, sagt Herr Wulff. Fünf Länder in vier Tagen. Das muss man alles menschlich verstehen. „Na toll, und wegen dem kommt jetzt der Film mit dem Schiff erst später“, sagt meine Freundin am Telefon. Früher hat der Bundespräsident Würde ausgestrahlt. Erhaben wie ein Kronleuchter. Er hat die Ehrenurkunden bei den Bundesjugendspielen unterschrieben. Und gesagt hat er eigentlich nur was an Weihnachten. Das fand ich besser.

Advertisements

Eine Antwort to “Menschlich verstehen”

  1. theomix 5. Januar 2012 um 10:30 pm #

    Die Verbindung des Politischen mit dem Privaten. Inklusive historischem Exkurs. Alles in neun Zeilen. Schön, einfach schön. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: