Archiv | Dezember, 2012

Labello fürs Auto

12 Dez

Dauerfrost in Hamburg, die Schneeberge türmen sich in meiner pittoresk nicht geräumten Straße. Schön verpuderzuckert liegen die Einzelteile eines alten Sofas in einer Hofeinfahrt und haben sich wie Schneehasen in die städtische Landschaft integriert.

Fürs Auto gibts dieses Jahr einen Labello, mit dem werden die nicht enden wollenden Gummidichtungs-Lippen mit eisiger Hingabe eingeschmotzt. Besser aufgehen tun die Türen trotzdem nicht. Ich frage mich, warum es mir im Auto wärmer vorkommt als draußen, also gefühlt jedenfalls, obwohl das gar nicht sein kann. Warum hat der Mann von der Müllabfuhr keine Haare und keine Mütze? Ist die Scheibe jetzt gerade von innen oder schon wieder von außen zugefroren? Handschuhe am Lenkrad ja oder nein? Ist das Fläschchen mit dem Enteiserzeugs gerade im Briefkasten geparkt oder wohnt es noch in der Jackentasche?

Winterliche W-Fragen, alle Jahre wieder. Wie machen das bloß die Leute, die da wohnen, wo es immer und noch viel kälter ist? Spätestens wenn am Samstag der Jürgen von den Kanaren zurückkommt, dann kann der Winter gern noch mal ne Pause einlegen. Sonst macht der einen auf Zugvogel und fliegt gleich wieder zurück!

%d Bloggern gefällt das: