Tag Archives: Apple

Bei Apple

11 Nov

Heute war ich zum ersten Mal im Hamburger Apple Store am Jungfernstieg. Und das kam so: In der Grazia war ein Gutschein für eine Tube feinsten Lippenbalsam von Kiehls, und das ganz umsonst. Nur in die Innenstadt musste ich, und zwar ins Alsterhaus. Das Tübchen und noch zwei weitere Proben in der Tasche musste ich leider feststellen, dass ich, wenn ich nicht doch noch sehr viel Geld dalassen wollte, ich sofort und auf der Stelle die Parfümerie des Alsterhauses verlassen musste.

Aber gleich neben dem Alsterhaus befindet sich der Apple Store, da hinein bewegte sich der Menschenstrom wie ferngesteuert als wäre da drin ein riesiger Magnet. Ich habe mich dann auch einfach hineinziehen lassen. Es fällt mir eindeutig leichter, nicht mal eben 1500 Euro auszugeben als nicht einfach so 50 Euro auszugeben. Und außerdem war ich neugierig, ob da jetzt ein großes Bild von Steve Jobs hängt in einem silbermatten Rahmen oder so.

Das Bild habe ich nicht gefunden. Aber ich war ganz begeistert von den Ausstellungstischen aus hellem Holz, die haben so eine Extra-Höhe, damit man im Stehen die ganze schönen Mac-Books und so ausprobieren kann. In akkuraten Abständen ist die ganze schöne Technik aufgebaut, und blau-behemdete Verkäufer eilen lässig hin und her, um den Menschen alle Wünsche von den strahlenden Augen abzulesen. Und zwischendrin gibt es noch die mit den roten T-Shirts, die haben feine Lappen und wischen auf den Tischen, über die Macs, die iPhones und wieder über die Tische. Das ist ja noch cleaner als im Alsterhaus, und es riecht auch nicht so penetrant nach Parfüm.

Der Apple Store sieht aus wie eine moderne Kathedrale, und am meisten angebetet wird das iPhone. Kann ich mir gut vorstellen, dass man hier Zuflucht sucht, wenn einen Zuhause die blanke Unordnung erwartet. Fehlt nur noch dass man am Eingang die Schuhe ausziehen muss. Oder dass sie einem eine Probe mitgeben…

Werbeanzeigen

Glückskeks

3 Jul

Diese unglaubliche Meldung habe ich aus dem aktuellen „Fressnapf“-Journal: Es gibt Glückskekse für Nager, aus Weizen-, Roggenmehl und Hefe (von JR Farm). Das klingt fast gesünder als die Variante, die für unsereins auf dem Markt ist. In den tierischen Glückskeksen sind nicht nur Lebensweisheiten eingebacken, sondern bis 31. August auch Lose für die Teilnahme an einer Apple-Verlose für iPad und iPod. Da werde ich vielleicht noch zum Hamster…

Die Macht der Optik

27 Jun

Dieser Titel vom ManagerMagazin erklärt sich selbst. Text, Körpersprache, Farbe, iPod-Werbung. Dem ist nichts hinzuzufügen. Ich muss nicht mal lesen können, um zu verstehen, worum es hier geht. Nur dass ich kein Manager bin. Außer von meinem Blog…

%d Bloggern gefällt das: