Tag Archives: Eppendorf

Mopo 9. August

9 Aug

Liebe Mopo, in zwei Tagen gehen die Hamburger Schulferien zu Ende. Das Mopo-Barometer fragt heute passend dazu “Haben Sie sich in den Ferien erholt?”: 33% sagen Ja, 67 % Nein. Das ist eine klassische Zweidrittelmehrheit für gestresste Urlauber (und das sogar noch ohne Flugstreik). Pauz.

“Blaue Stunde im Tunnel”: Ein Kurzbesuch auf der Baustelle der U-Bahn-Haltestelle “Überseequartier”, die in einem Jahr fertig sein soll. Die Themenwelt der blauen Kacheln heißt “Unterwasserwelt”. Aber außer dass hier alles blau ist, ist noch nicht viel zu sehen. Kommen da noch Fische, Wale und Korallenriffe dazu? Und was haben die sich sonst noch einfallen lassen? Außerdem würde ich gern mal eine Sammelgeschichte über die hässlichsten Haltestellen der Stadt lesen, und was eigentlich deren Themenwelten sind. Da gibt es so einige… Mauz!

Eine neue Studie hat herausgefunden, dass Beziehungen glücklicher sind, wenn die Frau dünner ist als der Mann (das habe vor einer Woche oder so gelesen). Jedenfalls das ist die Frage bei der Umfrage “Gemeinsam durch dick und dünn”. Da habt ihr Männer mit nicht-so-dünnen Freundinnen befragt, Frauen mit nicht-so-dünnen Männern und auch ein Paar, wo beide nicht-so-dünn sind. Das ist ein pfundiger Gegenbeweis fürs Glück, sage ich. Mauz!

Die VIP-Seite wartet heute mit waschechten VIPs auf: mit Claudia Schiffer, Mann und Kindern. Fotos im PaparazziStyle vom Schlendern an der Alster, von der Schießbude auf dem Dom und vor einem Laden in Eppendorf. Das ist ganz schön bodenständig, will mir der Text vermitteln. Aber warum bloß schauen die Schiffers so griesgrämig drein? Das erfahre ich nicht… Hätte mich aber sehr wohl interessiert! Eure Mauzipauzi

Stadtrundfahrt

26 Jun

Sonntag morgen, auf der Elbchaussee. Der Dauerregen der letzten Tage hängt noch in der Luft. Die Villen mit Elbblick sehen aus wie eine weichgezeichnete Welt voll unglücklichem Geld. Bei der schönen Kirche gibt es keine Hochzeit. Und bei Teufelsbrück sitzen zwei einsame Seelen in der Bushaltestelle und warten, dass der Bus sie in den Tag fährt. In Eimsbüttel sehe ich die meisten Menschen auf der Straße. Sie radeln entspannt ihre Brötchen nach Hause. In Eppendorf sind alle goldenen Schlösser noch zu. Nur die Schlange bei Dat Backhus, die geht bis auf die Straße raus. Alles Männer. Und die Frauen legen zu Hause gerade ihre Perlenkette an. In Lurup werden die Häuser ganz flach, die Straßen tragen so hübsche Namen wie Ringeltäubchenweg. Und schließlich Altona. Wie ein alter Kumpel, der mir die Hand auf die Schulter legt. Vor dem B&B in der Stresemannstraße blitzen die Motorräder in der Sonne. Jetzt beginnt der Tag.

%d Bloggern gefällt das: