Tag Archives: Fahrrad

DJ Sport

4 Jun

Vor dem Sport-Studio hängen oft interessante Aufkleber an den Laternenmasten. Da, wo die Leute ihre Fahrräder anschließen, hat man gute Guck-Quoten. Jetzt halte ich natürlich die Augen offen, ob DJ Mad auch da drinnen auf den Geräten herumspringt. Aber auch heute wieder kein Nick-Knatterton-Double beim Training. Dafür hat der Aufkleber jemanden zu einem spontanen Porträt inspiriert!

Jackenkasper

30 Apr

So ging es heute den ganzen Tag: Jacke an (vor dem Sport), Jacke aus (Sportsachen an), Jacke wieder an (nach dem Sport), war aber ganz schön warm in der Sonne, also Jacke wieder aus, auf dem Fahrrad war es aber noch frisch (Jacke an), auf der Bank in der Sonne warm (Jacke aus), und als sie dann wieder weg war, musste die Jacke wieder an.

Während ich mich langsam gefühlt habe wie ein Jackenkasper, habe ich bemerkt, dass andere Menschen das Jackenthema wesentlich pragmatischer angehen. Entweder sie haben eine schön dicke Lederjacke an und ziehen die stur gar nicht aus. Oder sie haben einfach nur ein T-Shirt an, schon gar keine Jacke dabei, aber auf jeden Fall eine Sonnenbrille auf der Nase.

Passende Ohrringe für wechselwarme Menschen wie mich habe ich bei Topshop entdeckt für schlappe sieben Euro. Sehen  ein bisschen nach Geschenk vom Klempner aus, aber haben eindeutig mehr Stil als ein Einhebelmischer.

Mopo 20. Oktober

20 Okt

Liebe Mopo, heute wird also das Thema „Helmpflicht für Radfahrer“ diskutiert. Weil nämlich Peter Ramsauer von der CSU das für sinnvoll hält, der ADFC (soszusagen der ADAC der Radfahrer) jedoch nicht. Die Kommentare in der Umfrage reichen von „Nur für Kinder“ über „sinnvoll“ bis „sollte jeder selbst wissen“. Ich sehe nur immer wieder Fahrräder, die mit Riesenschlössern festgemacht werden, und der Fahrradhelm baumelt ungesichert am Lenker. Den klaut eh keiner! Ganz schön schwer haben es die Helme…

Gern gelesen habe ich „Mord und Totschlag im Museum“, eine rechtsmedizinische Schau am UKE. Auf dem großen Foto sehe ich eine Leiche auf einem Perserteppich liegen, die Pantoffeln sind von den Schuhen gerutscht, und rundherum stehen schon die kleinen Nummern-Tafeln. Die Ausstellung soll einen Einblick in die Rechtsmedizin geben: realitätsnah, vielleicht auch gruselig, aber auf jeden Fall sehenwert. Bis 20. April im Meidzinhistorischen Museum. Ich werde hingehen!

Gut zu wissen, dass das „Studio“-Kino in der Bernstorffstraße nach drei Jahren Pause wieder seine Türen öffnet. Kleine Kinos mit roten Plüschsesseln und dem originalen und unvergleichlichen Kino-Duft muss man irgendwie einfach liebhaben…

Versteckt in einem Meldungsbein lese ich von der Niederkunft von Carla Bruni-Sarkozy. Wem die Kleine wohl ähnlich sieht? Man darf gespannt sein auf die ersten Fotos! Heute ohne Helm, eure Mauzipauzi

 

 

Mein Hörnchen, dein Hörnchen

27 Aug

Erst hatte ich heute die Hörnchen-Postkarte im Briefkasten von jemandem, der weiß, dass ich Eichhörnchen mag. Und dann hat diese 1A-Eichhörnchen-Fahrradhupe meinen Weg gekreuzt. Die gehört jemandem, der das eigentlich nicht wissen kann, und trotzdem sein Fahrrad neben mir geparkt hat. Und interessanterweise hat er genau die Farben aus der Postkarte verwendet: Blau fürs Fahrrad, Gelb und Hörnchenbraun für das spitzohrige Kleintier. Ein Hörnchen kommt selten allein!

Tina

4 Jul

I can’t stand the rain… Fahrrad oder Auto?

Grün, grün, grün

24 Jun

0624mopo2Die Mopo fährt jetzt grün. Sie hat nämlich zwei neue „Mopo-Flitzer“, und die sind grün. Weil das Hamburg, das wird Umwelthauptstadt, und da kann man dann zwei Elektro-Smarts in den Fuhrpark packen und sagen, hey, wir sind grün.

Aus wie vielen Smarts insgesamt besteht denn die Mopo-Garage? Sind zwei neue Umweltmobile dann eigentlich viel oder doch ganz schön wenig? Und wie sollen die optisch noch als Mopo-Mobil wahrgenommen werden, wenn das Logo auch grün ist? Kommt bald eine Reportage „Heute sind alle Redakteure und Fotografen ausschließlich mit dem Fahrrad unterwegs“? Würden dabei dann mehr Lokalgeschichten bei rauskommen? Und was sonst tut die Mopo alles für den Umweltschutz? Ich brauche mehr Details!

Oink

23 Jun

Na, wen haben wir denSchweinin hier? Du Schweinchen-Fahrrad, du. Hier stehst du rum am Bahnhof Altona. Und obwohl alle Stadträder weg sind, hat noch niemand versucht, auf dir loszureiten. Würdest du manchmal auch lieber jemand anderes sein? Das könnte ich gut verstehen. Schweinchen sein ist das eine, aber für Schweinske arbeiten? Das ist nicht schön! Du hast was besseres verdient… Oink.

%d Bloggern gefällt das: