Tag Archives: Fernsehturm

Mopo 25. August

25 Aug

Liebe Mopo. Heute auf dem Titel: “Bakterien in der Sahne”, und zwar in der Eisdiele, in diesen Sahne-Automaten. Das ist sicherlich gesundheitlich bedenklich, aber eigentlich ein alter Hut, weil wenn die nicht ordentlich sauber gemacht werden diese Sahnedüsen, dann… Gut gefallen hat mir die Unterzeile dazu: “Verdorbenes Zeug auch in Cafés gefunden”. Umso geheimnisvoller, weil im Artikel dann nur noch von Sahne die Rede ist. Schaum-Zeug oder Milchprodukte-Zeug oder was für Zeug? Mauz!

Damit habe ich als letztes gerechnet: Bei der Haspa wird geküsst! Und zwar zur Begrüßung. Das steht in der Umfrage zum Bussi-Verbot am Arbeitsplatz

Noch ne Überraschung: Olaf Scholz trägt jetzt ne Brille mit filigranem Rand oben und randlos unten. Und obwohl da steht dass er jetzt den “neuen Durchblick” hat, schaut er drein wie eine unglückliche Unke. Lieber Herr Scholz, als Bürgermeister dürfen Sie ruhig was Markanteres tragen. Brillenberatung gehört auf jeden Fall zu meinen geheimen Leidenschaften, und für die Abratung einer Brille würde ich auch zur Verfügung stehen.

Schließlich noch die Schlegl-Kolumne: Anlässlich der Werbe-Frage am Fernsehturm schlägt er vor, den Michel als riesigen Dildo für Beate Uhse-Werbung zu nutzen. Da sage ich nur: Die Idee ist weg! Weil nämlich Möbel-Höffner den Michel in seiner Anzeigen-Kampagne längst gekapert und daraus einen riesigen Regal-Turm mit Möbeln, Lampen und Schnickschnack gemacht hat. Gestern haben sie dann die Elbphilharmonie zum Riesen-Regal umfunktioniert. Und heute sogar das Rathaus auf einer Doppelseite, das sieht aus wie ein Puppenhaus. Mit spätsommerlichen Grüßen und der Bitte um die Auflösung des Zeug-Rätsels, eure Mauzipauzi

Mopo 20. August

20 Aug

Liebe Mopo. Der Hamburger Fernsehturm fristet ein trauriges Dasein ohne Renovierung und ohne Besucher… Das könnte sich ändern, wenn nämlich eine kanadische Firma den Turm auf Vordermann bringen würde und ihn im Gegenzug als Werbefläche nutzen könnte. Im Mopo-Artikel kommt das Vorhaben nicht gut weg, weil es sich dabei um Werbung für erotische Dating-Portale handelt. Das verlangt neben einem Artikel auch noch einen Kommentar mit dem Vorschlag für einen „Nivea-Turm“. Ist das etwa besser? Dabei vermisse ich die Frage, ob man den Turm überhaupt für Werbung hergeben mag (mal ganz abgesehen von deren Inhalt), pauz!

Auf der VIP-Seite, die sonst manchmal eher ein bisschen unbedarft daherkommt, wird heute mal richtig die Meinung gegeigt: drei (Wahl-)Hamburger künden von ihrem Einzug in die Pro7-”Alm” und bekommen dafür die Zeile “Denen ist nichts peinlich” und das Resümee “Lieber wie die Sau durchs Medien-Dorf getrieben werden als gar keine TV-Präsenz mehr. Sie haben es nicht anders gewollt.” Mauz! Eure Mauzipauzi

%d Bloggern gefällt das: