Tag Archives: Frühstück bei Stefanie

Mopo 9. September

9 Sep

Liebe Mopo. Das nenne ich astreinen SchönwetterStress: “Sommer für vier Stunden: Morgen zählt jede Minute!”. Da trifft man am besten alle etwaigen Vorbereitungen schon heute: Hausputz am Freitag Abend, Strandtasche schon mal packen und die Klamotten für morgen rauslegen…

Beim deutschen Radiopreis haben die Macher von ”Frühstück bei Stefanie” abgeräumt als “beste Comedy”. Da kann man auch mal gut gelaunt Späße für den Fotografen machen, wie zum Beispiel Häschenohren. Das ist irgendwie noch das beste an der “rauschenden Nacht der Radio-Stars”. Mauz.

“Wie leben wir 2050?” ist eine interessante Frage, mit der sich der “N-Klub” befasst hat, und zwar die “Öko-Elite”, wie ich lese. Schade nur, dass ich in keinem Halbsatz erfahre, was denn nun noch mal der N-Klub eigentlich ist… Eure Mauzipauzi

Mopo 8. September

8 Sep

Liebe Mopo. “Die Facebook-Königin Katja Suding (FDP-Fraktionschefin HH) wird heute gekrönt mit “sensationellen 3964 Freunden”. Zum Vergleich: Auf Platz 2 liegt SPD-Politiker Metin Hakverdi mit 3576 Facebook-Freunden. Und die Kanzlerin kommt auf rund 104.000 Gefällt mirs, Westerwelle auf rund 12.600. Da stellt sich mir die Frage, was denn die Geschichte dabei ist. Soll sie der gebeutelten FDP ein bisschen donnerstäglichen Glanz verleihen? Ist die Facebook-Freundschaft mit Politikern eine Art modernes Parteibuch mit jederzeitigem Austritt? Sind das Menschen, die nur online ihre Stimme abgeben? Der Verdacht liegt nahe, dass auf Facebook vor allem Personen, und weniger Parteien gewählt werden. Immerhin im letzten Absatz erfahre ich, dass das alles auf dem Ranking eines Wahlbeobachters fußt. Aha! Oder spiegelt der Text am Ende nur die Oberflächlichkeit von Facebook wieder? Mauz.

In den Lokalnachrichten überwiegen heute Einbrüche und Überfälle: Bei einem Promi-Juwelier in St. Georg nahmen die Einbrecher neben Preziosen und Anzügen interessanterweise auch eine Flasche Martini mit; in einem Laden für Schweizer Feinkost in Altona klaute ein Einbrecher eine Kamera und schließlich hat eine kleine dicke Frau in Heimfeld einen Kiosk mit einer Waffe überfallen. Da passt es gut, dass gleich daneben eine Meldung steht zum “Hamburger Tag der Zivilcourage” auf dem Rathausmarkt zu den Themen Gewaltprävention und Sicherheit.

“Die Kult-Komiker vom NDR” Altenburg und Wehmeier sind mit ihrem “Frühstück bei Stefanie” für den deutschen Radiopreis nominiert. Daschjanding, sagt der Hamburger. Also meinen Humor trifft das leider so gar nicht, das muss an meiner Zugereistheit liegen. Oder an den so merkwürdig gezeichneten Figuren. Immerhin erfahre ich auf der VIP-Seite, dass sie “entweder ein aktuelles Thema wie das Verschwinden der 60-Watt-Birne oder Dinge aus dem Alltag” als Vorlagen für die Comedy nehmen. Manche Dinge kann man nur lieben oder hassen, sagt eure Mauzipauzi

%d Bloggern gefällt das: