Tag Archives: Grippe

Krank 2.0

29 Nov

Der erste grippale Infekt dieses Jahr (früher hat man ja gesagt, ich habe die Grippe, aber jetzt weiß man es besser), das Blog liegt solidarisch in einem fiebrigen Schlafkoma (mindestens) und ich stelle hiermit fest: Kranksein 2.0 ist abgesehen von „Se Wois“ un****fassbar langweilig!

In Tagen, die zäh wie grauer November-Kaugummi waren, der zu lang in der Handtasche gewohnt hat und beim Draufbeißen einfach in seine Einzelteile zerbröselt, habe ich meine Vorliebe für die unprätentiöse „Visite“ auf N3 entdeckt, ja genau, da geht es um Gesundheitsthemen. Ich habe mich gefragt, wer das Casting macht für „Abenteuer Diagnose“, wo wenn der Patient ein Mann mit Brille ist, der von irgendeinem Mann mit Brille gespielt wird, und die Ärztin mit den Locken von einer Frau mit Locken.. Und sind das wirklich Schauspieler?

Zurück beim Sport laufen die nun wieder erwachten Lebensgeister im Testbetrieb und auf dem Bildschirm in den n-tv-Nachrichten Meldungen wie „Kalaschnikow-Werke vor der Pleite“ und „Schwimm-Schweine schmecken besser“. Dabei dachte ich schon, es geht mir wieder besser! Abends werden die wiederlangten Reserven geschont mit einer 25-Jahre-Pompöös-Doku über das Leben des Harald Glööckler. Mit vorwurfsvoller Stimme weint eine Frau in die Kamera: „Der hat einfach mein ganzes Leben verschönert!“

Am Rande mitgekriegt habe ich, dass Adventskalender mit Schokolade die Gesundheit gefährden, das haben sie rechtzeitig Mitte November herausgefunden. Und der Media-Markt hat mit „Verrückte da draußen…“ eine sehr sehr große Zielgruppe für sich entdeckt. Gern gesehen habe ich übrigens den Auftritt von Peter Lohmeyer bei „Verstehen Sie Spaß?“, der latscht herein, knutscht erst mal alle ab und sagt dann, dass er eigentlich toootaaaaaal krank ist… Zu viel Fernsehen, wenn man krank ist, kann so und so nicht gesund sein! Ach ja, und Geschenke habe ich auch noch keine.

Werbeanzeigen

Grrrippe

9 Okt

Grrr! Gleich die ersten Ausläufer der  Hamburger-Herbst-Grippe haben mich flachgelegt, aber so was von, dass ich nicht das kleinste bisschen gebloggt habe. Wenn einem schon das Mopo lesen zu anstrengend ist, dann…

Deshalb ist auch schnell zusammengefasst, was ich von dieser Woche mitbekommen habe:
Rolf Seelmann-Eggebert hat einen Preis bekommen für seine adelige Berichterstattung (Preisverleihung auf dem kaputten RTL, ohne mich, schluchz). Der Papst ist weg. Kürbissuppe essen, wenn man nichts schmeckt, macht auch keinen Sinn. Krimis zum zweiten Mal lesen hingegen schon! Nur habe ich mich gefragt, warum man bei manchen sofort wieder weiß, wer es war, obwohl der Schädel brummt. Ich erkenne blind die feinen Unterschiede zwischen Erkältungs- und Bronchialtee. Und schließlich habe ich herausgefunden, was die Katze macht, wenn sie mich im fiebrigen Dämmerschlaf vermutet: Sie springt in die Palme, wickelt sich um deren Stamm und schmiegt ihren weißen Bauch an die Blumenerde. Ach ja, irgendwie habe ich auch aufgehört zu rauchen. Das ging ganz leicht, weil ich es gar nicht vorhatte. Dafür habe ich Gefallen an so englischen Zombiefilmen gefunden.

%d Bloggern gefällt das: