Tag Archives: Große Bergstraße

Warum kommen Sie nicht runter?

26 Mai

Blauer Himmel, der goldene Rapunzel-Vlies strahlte in der Sonne und zwei Boxen verschafften den Vorlesern Gehör bis in die benachbarte Eisdiele: Lesung in der Altonaer Großen Bergstraße gestern bei Altona macht auf. Erst gab es Hörspiele mit Stockflecken, dann habe ich zum ersten Mal seit langer Zeit aus einem Pixi-Buch vorgelesen bekommen, in dem viele Tiere Zug fahren. Und schließlich hat Saliya Kahawatte seine bewegende Lebensgeschichte erzählt. Hut ab! Für ein lustiges Intermezzo sorgte eine Frau, die sich vor dem Lese-Fenster aufgebaut und herumgeplärrt hat: „Warum kommen Sie denn nicht runter? Jetzt kommen Sie doch runter!!! Ich war eben in der Apotheke, und ich konnte nur die Hälfte verstehen!“

Werbeanzeigen

Mopo 27. September

27 Sep

Liebe Mopo. So warm wie gestern war es in Hamburg noch nie an einem 26. September! Das wird allerdings nur mit einem zweispaltigen Foto von eisessenden jungen Damen abgefrühstückt. Dabei ist doch sonst jeder Sonnenstrahl schon eine Seite wert… Hm, gibts vielleicht einen Wetterfetischisten in der Mopo-Redaktion, und hatte der vielleicht gerade gestern frei?

Der Stahlzaun von “Sheriff Schreiber”, dem Bezirksamtsleiter Mitte, lädt ja geradezu ein, dass man ihn mit Protest behängt, das haben auch eine Menge Menschen getan.  Nun sind jedoch Plakate und Blumenkränze entfernt worden, und der Zaun kann wieder nackt, hässlich und sinnlos in der Gegend herumstehen. Das wird sich sicher bald wieder ändern!

Das nenne ich mal eine gute Nachricht: Das alte Finanzamt Altona, das schon seit ein paar Jahren leersteht, soll zu einem Sozial– und Kreativzentrum werden. Nur wann, das steht noch nicht fest oder jedenfalls nicht im Text. Trotzdem ein dickes Mauz.

Zwei mal hinschauen musste ich bei der Stiftungschefin der Historischen Museen, die hingeworfen hat. Hatte sie gestern im Fernseh’ noch lange Haare, ist sie in der Mopo mit einem kinnlangen Bob zu sehen. Das müffelt nach einem nicht mehr taufrischen Foto. Eure Mauzipauzi

Mopo 29. Juni

29 Jun

Liebe Mopo, das wird euch freuen. Die Ausgabe heute gibt viel Anlass zu mauzen. Sehr schön das Moin zum „International Eilbek-Style“. Ebenso der Artikel zur Schreibfreiheit im neuen Schuljahr (Schreibschrift oder Druckschrift?): Da kann ich glatt zum Hobby-Graphologen werden. Und auch die jungen Fußballerinnen, die Schießhalle der Polizei und das Interview zur Großen Bergstraße habe ich gern gelesen.

Einziges PAUZ heute: Die Geschichte über die Hamburg-Filme (leider nur online) beginnt doch tatsächlich mit dem Satz „Hamburg ist eine tolle Stadt“Oje, da fällt euch sicher noch was besseres ein. Irgendwas mit dem Wort „filmreif“ vielleicht? Bittedanke, eure Mauzipauzi.

%d Bloggern gefällt das: