Tag Archives: Moin

Mopo 21. September

21 Sep

Liebe Mopo. Das ist ja wieder Wasser auf die „Hamburg ist die schönste Stadt der Welt“-Mühlen: Eine Studie hat ermittelt, dass in Hamburg die glücklichsten Deutschen leben, und das wird zelebriert mit der Geschichte „Haupstadt des Glücks“. Das beste Argument hat Student Daniel, der sagt nämlich „Ich liebe den Regen in Hamburg, der macht mich glücklich“. Und eine Studie weiter lese ich dann, dass jeder 10. Hamburger Drogen konsumiert, die meisten kiffen. Kann man nicht mal alle diese Studien zusammenwerfen und dann schauen, was dabei rauskommt?

Als Wettergeschichte gibt es heute einen Sonnenuntergang am Hafen, die Überschrift verspricht „Der Herbst wird golden„. Interessanterweise sagt der Meterologe zwar einen goldenen Herbst voraus, er will sich aber lieber nicht darauf festlegen, weil er nämlich schon den Sommer zu gut bzw. falsch vorhergesagt hat. Aber ja, aber nein… Vielleicht sollte es der gute Mann mal in der Politik versuchen.

Gern gelesen habe ich das „Moin“ mit dem Thema Zufälle, die gibts gar nicht. Und auch den Kommentar zum Thema Hooligans, da nimmt der Schreiber kein Blatt vor den Mund. Ich sage mauz und bis morgen, eure Mauzipauzi

Mopo 7. September

7 Sep

Liebe Mopo. Er ist nicht nur “Hamburgs übelster Spenden-Gauner”, sondern er gibt auch eine schlechte Figur ab auf dem Mopo-Titel: Mit buntem Gewand, gelber Mütze, Clown-Nase und einem dicken schwazen Balken über den Augen. Das gehört eindeutig in die Kategorie schlimmes Titel-Foto. Vielleicht sollte ich mal eine Sammlung anfangen mit dem Arbeitstitel „Wenn schon in der Zeitung, dann lieber nicht mit diesem Foto“…

Gern gelesen habe ich das “Moin” über die Alphatiere in ihren SUVs auf der Straße, die vom Redakteur gesagt bekommen: “Ihr seid böse!” Mauz.

In Barmbek ist ein Bauarbeiter ganz wörtlich auf die Barrikaden gegangen, nämlich auf einen Kran, um seinen noch ausstehenden Lohn einzufordern. Das ist wohl effektiver gewesen als ein Brief… Aber hat einen Einsatz von Feuerwehr und Polizei zur Folge gehabt.

Zum Taxi-Fahrer, der eine junge Frau entführt hat, gibt es heute eine Nachdrehe mit vier Frauenstimmen. Alle vier haben keine Angst mit dem Taxi zu fahren, sind eben vorsichtig und “schauen genau hin”. Im Mopo-Barometer beantworten die Angstfrage allerdings 33 Prozent mit Ja. Wo sind also die Angsthasen abgeblieben?

Das finde ich gut: Eine Meldung erklärt mir, warum man in den Bezirksämtern zurzeit länger warten muss, nämlich wegen “der Einführung des elektronischen Aufenthaltstitels”. Bloß was ist das? Steht da gar nicht, dabei klingt das ganz spannend. Pauz. Eure Mauzipauzi

Mopo 13. Juli

13 Jul

Liebe Mopo. “So sexy ist ihr Vorname” – das will ja wohl jeder wissen! Darüber habt ihr geschrieben “Zum ersten Mal erforscht”. Warum bloß habe ich sexy Vornamen dann schon 20 Mal gelesen? Als ich den Artikel durch habe, weiß ich dass Chantal und Kevin nicht nur im Online-Flirt gedisst werden werden, sondern auch in Schule und Beruf Nachteile haben. Oje. Ich beantrage hiermit ein Porträt über einen unglaublich netten Kevin und eine bezaubernde Chantal.

Schöne Idee auf der Politikseite: “Sarkozy und Bruni: Beide turteln mit Bäuchlein”. Schade nur, dass ich auf dem großen Foto (und auch auf den kleinen) sein Bäuchlein nicht erkennen kann. Und turteln tun sie auch nicht. Mein Vorschlag: Turtel-Foto finden, groß machen, Zeile ins Bild, da wo links soviel Platz ist. Bittedanke.

Mauz! “Japan-Flagge auf Halbmast”, das ist ein Moin, das im Gedächtnis bleibt.

Irgendjemand bei der Mopo steht auf giftige Pflanzen. Denn nachdem es am Sonntag eine ganze Doppelseite zu diesem Thema gab, finde ich auch heute in “Himmlische Ruhe in Harburg” den Hinweis auf roten Fingerhut (giftig!) auf dem Alten Harburger Friedhof. Wer ist das bloß, der Giftpflanzen-Fetischist? Ich werde das weiter im Auge behalten und irgendwann noch herausfinden. Eure Mauzipauzi

Mopo 29. Juni

29 Jun

Liebe Mopo, das wird euch freuen. Die Ausgabe heute gibt viel Anlass zu mauzen. Sehr schön das Moin zum „International Eilbek-Style“. Ebenso der Artikel zur Schreibfreiheit im neuen Schuljahr (Schreibschrift oder Druckschrift?): Da kann ich glatt zum Hobby-Graphologen werden. Und auch die jungen Fußballerinnen, die Schießhalle der Polizei und das Interview zur Großen Bergstraße habe ich gern gelesen.

Einziges PAUZ heute: Die Geschichte über die Hamburg-Filme (leider nur online) beginnt doch tatsächlich mit dem Satz „Hamburg ist eine tolle Stadt“Oje, da fällt euch sicher noch was besseres ein. Irgendwas mit dem Wort „filmreif“ vielleicht? Bittedanke, eure Mauzipauzi.

Mopo 28. Juni

28 Jun

Liebe Mopo, das Wetter ist gut, und das ist eine Geschichte wert. Thema des Tages mit Fotos aus dem Kaifu-Bad. Gibts eigentlich noch irgendein anderes Schwimmbad in Hamburg? “Selbst auf Mallorca ist es heute nur ein Grad heißer.” Muss es in punkto Temperaturen immer der Mallorca-Vergleich sein? Immerhin, ich erfahre, dass der Sommer Hamburg bald verlässt. Und ich ihn in Finnland antreffen kann! Konstant, die nächsten zwei Wochen… Na dann weiß ich ja, was zu tun ist. Angesichts der trüben Wetter-Aussichten kann mich das heutige Moin “Willkommen im Proleten-Express” aufheitern. MAUZ!

Die Titelseite kündigt diese Geschichte an: “Neue Studie. Aus diesen Stadtteilen fliehen die Hamburger”. Doch im Innenteil entpuppt sich die Geschichte “So lebt es sich in Hamburg” irgendwie als Mogelpackung. Von Flucht ist keine Rede. Vielmehr geht es hier um eine Stadtteil-Studie der Haspa. Und das ist der einzige Satz, der mir vor die Füße fällt bezüglich der Einwohnerzahlen der einzelnen Stadtteile: “Während Allermöhe, Curslack, Bergstedt oder Sinstorf ein sattes Bevölkerungsplus verzeichnen, ziehen die Menschen aus der Altstadt, Rotherbaum oder Altona-Altstadt vermehrt weg.” Keine Zahlen… Wer flieht denn jetzt? Und wohin? In andere Stadtteile? Oder ganz weg aus Hamburg?

Dass Wolfgang Joop jetzt Zahnspange trägt, das ist ein Hingucker – keine Frage!  Aber wenn man auf dem Foto die “transparente Zahnspange” einfach überhaupt nicht sehen kann (weder mit Brille, noch ein Zentimeter vor der Nase, noch unter der Lupe), dann bitte auch keinen großen Pfeil drauf. PAUZ!

P.S.: Danke, dass die grausliche Party-Patrouille heute mit einer halben Seite auskommt. Das ist wie eine extra Stunde Sonnenschein. Eure Mauzipauzi

Mopo: Biker & Baxxter

25 Jun

So, liebe Mopo. Heute habe ich folgendes auf dem Herzen: Also, am Wochenende ist ja der Motorrad-Gottesdienst. All die Jahre lese ich irgendwie immer das gleiche, wenn die Biker-Messe ansteht. Mein Verdacht: Ist das immer derselbe Artikel, der jedes Jahr um diese Zeit erscheint mit einem Update der Umzu-Fotos vom letzten Jahr? Scharfe Bräute, heiße Maschinen, dann und dann besser nicht mit dem Auto da vorbeigurken, hallahalla. Gibts vielleicht mal irgendeine Abwechslung? Für mich oder die anderen Leser, die alle diese Text schon auswendig können? Danke.

Wesentlich informativer ist da schon das Interview mit Scooter (was immer man von dem Mann halten mag). Der erzählt von Led Zeppelin, T. Rex und verrät seine „derzeitige Lieblingszeile“: „Chicks in motion across the ocean“. Mit schönen Grüßen an Seepferdchenballett, Esther Williams und die Kieler Woche, eure Mauzipauzi.

P.S.: Warum kann ich um 11.43 Uhr noch immer nicht das aktuelle Moin lesen???

%d Bloggern gefällt das: