Tag Archives: Nachruf

Ein Mops für Loriot

24 Aug

Da saß ich, las gerade die Mopo mit dem Nachruf für den verstorbenen Loriot, da setzte sich dieser wundervolle Mops (samt Herrchen) zu mir an den Tisch und blickte mit traurigen Mops-Augen auf die schwarz unterlegten Seiten. Auch die vielen Ohs, Ahs und streichelwütigen Hände der vorbeikommenden Frauen konnten ihn nicht von einer kleinen Mops-Gedenkminute abhalten. Schröder heißt er, und ist noch ganz klein. Und war genau im richtigen Moment am richtigen Ort.

Mopo 24. August

24 Aug

Liebe Mopo. Loriot ist tot. Den Nachruf und die Höhepunkte seines Schaffens habe ich gern gelesen. Der Titel “Du fehlst” mit leerem Sofa und Briefmarken-Foto von Loriot war hingegen ein bisschen sehr leer.

Der “Sex-Sadist von Barmbek”: Mit einem Kran wurde die alte Telefonzelle aus seiner Wohnung gehievt, über 100 Feuerlöscher und ca. 30 Holzbalken (rund doppelt so viele wie gestern berichtet) sichergestellt. Das sind spektakuläre Bilder (auch von den Unmengen an Lebensmittel- und Toilettenpapier-Vorräten), wenngleich es ansonsten nicht viel Neues zu lesen gibt. Ich bin gespannt auf die weiteren Ermittlungen im Barmbek-Krimi…

Gern gelesen habe ich den Hintergrundbericht zur Elbphilharmonie und deren explodierenden Baukosten (statt geplanter 50 Mio. Euro liegen sie nun bei schlappen 460 Mio. Euro). Die Chronologie der Ereignisse spricht für sich…

Dann habt ihr noch folgende Perle im Blatt: In Eimsbüttel wird ein Lottospieler mit fünf Richtigen gesucht, der hat seine Quittung nämlich einfach im Laden liegen lassen. Da würde ich morgen gern die Geschichte lesen: “Ich bin der Lottozettelvergesser”, “nein ich”, “nein, ich immer ein mal mehr als du”. Eure Mauzipauzi

Mopo 25. Juli

25 Jul

Liebe Mopo, ich sage nur Wetter. Warum nur muss das Wetter so oft die Auftaktseite im Lokalteil bestreiten? Heute also eine Wetter-Seite zum schlechten Wetter. Nachdem es gestern auch eine Wetter-Seite zum schlechten Wetter gab. Obwohl ich gern auch Meterologin geworden wäre, ist mir das eindeutig zu viel Wetter in letzter Zeit bei gleichbleibender Nachrichtenlage. Ist vielleicht auch was passiert in der Stadt? Was macht ihr bloß, wenn irgendwann wieder die Sonne scheint? Gibt es dann eine Beilage?

Diese Wetter-Überdosis kann nur mit Tiergeschichten wieder wettgemacht werden. Und zwar mit Robbie Williams und seiner achtköpfigen Pudel-Crew. Mit der Geschichte über Wildtiere, die im Tierheim aufgepäppelt werden. Und dann lerne ich noch was über das “Himmelreich für Hamburgs Vögel”. Mauz, sage ich.

Schließlich noch das: Irgendjemand bei der Mopo hat eine neue Leidenschaft, und zwar fürs Geschichtenzerpflücken. Nachdem ich neulich schon gestaunt habe, auf wieviele verschiedene Seiten man eine Harry-Potter-Geschichte verteilen kann, habt ihr das heute einfach noch mal mit Amy Winehouse gemacht. Erst mal eine Doppelseite in der Kultur mit Nachruf, und dann nochmal die nachrichtliche Berichterstattung nachgereicht auf der letzten Doppelseite im Panorama. Rückblenden kenn ich aus dem Kino… In der Mopo hätte ich gern alles am Stück. Eure Mauzipauzi

%d Bloggern gefällt das: