Tag Archives: Obdachlose

Bratreis für Obdachlose

16 Okt

Essen für Obdachlose beim Bok in der Holstenstraße.

Mopo 15. Oktober

16 Okt

Liebe Mopo, obwohl einen Tag zu spät, hier muss noch schnell der Nachklapp zur Samstags-Ausgabe kommen. Denn der Zaun an der Helgoländer Allee ist weg, die Obdachlosen dürfen hier wieder wohnen, und jetzt bekommen sie sogar eine Toilette. Das ist eine gute Nachricht! Weil nämlich den Leuten bei der Stadt eingefallen ist, dass auch die Touristen immer mit zusammengeklemmten Beinen aus dem Bus fallen an den Landungsbrücken…Und dann lohnt sich das. Äh, und können dann jetzt auch wieder diese ungemütlichen unsinnigen Felsbrocken unter der Brücke weg? Dann wäre alles wie vorher, nur besser. Mauz.

„Hier sprechen die Neu-Hamburger“, junge zugezogene Menschen und ihre (wenig überraschenden) Eindrücke von der Hansestadt. Tja, das kann man machen. Muss man aber nicht. Oder wie ein Barmann gestern kommentierte: „Hä, ist denen wieder nix eingefallen?“. Pauz!

Geheimnisvoll: Die Geschichte über den Morse-Code an der Fassade der TU Hamburg-Harburg. „Mit weißen Rohren und schwarzen Seilen“ soll man hier den Namen der Uni lesen können. Schade, für so Mors-Banausen wie mich hättet ihr das ruhig mit ein bisschen Schrift im Bild erklären können. So ist das irgendwie für’n Mors.

Meine Lieblingsgeschichte heute: Ein Huckepack-Rennen auf der Trabrennbahn Bahrenfeld, eine „Frauentrage-WM“ mit sieben Teilnehmer-Paaren. Und mit finnischem Hintergrund! Wer trägt mich jetzt ein Stückchen? Eure Mauzipauzi

Mopo 29. September

29 Sep

Liebe Mopo. Seit Tagen das Aufregerthema Nummer eins: Der Stahlzaun gegen Obdachlose auf St. Pauli. Da hat Bezirksamtschef Schreiber einen ordentlichen Streit vom Zaun gebrochen… In der Bürgerschaft ging es gestern hoch her zum Thema Zaun. Live & turbulent aus der Bürgerschaft, diesen Text habe ich gern gelesen, und vor allem natürlich die gute Nachricht, dass der Zaun weg kann. Also doch!

Mopo-Test auf der Straße: Wie ehrlich sind die Hamburger? Wenn ein junges Mädchen das Portemonnaie verliert, geben 71 von 75 Passanten es der blonden Deern zurück. Das ist ja eine gute Quote! Wie lange dauert es eigentlich, wenn man 75 mal absichtlich unabsichtlich den Geldbeutel verliert?

Verstärkung aus dem hohen Norden für die Hamburger Polizei: 12 Polizisten aus Estland, Norwegen, Finnland, Dänemark und Schweden haben bei einer Lkw-Kontrolle mitgemacht. Das ist den Lkw-Fahrern vielleicht egal, gibt aber schöne Fotos mit “Politsei”-Mütze und “Polis”-Weste. Sieht aus wie ein Schweden-Krimi mitten in Hamburg… Und ist vielleicht auch ein bisschen wie Schüleraustausch für Erwachsene.

Unvermeidlich und von mir heiß ersehnt: die Wettergeschichte. Der “Doch-Noch-Sommer” bringt alle auf Touren: Eis-Rührer, Beachclub-Chefs und den Laubfänger im Freibad. Der Eisdielen-Besitzer verrät, dass an einem sonnigen Tag 20 mal mehr Leute Eis essen wollen. Ich bin dabei! Eure Mauzipauzi

Mopo 26. September

26 Sep

Liebe Mopo. Das sind ja gute Aussichten: Volles Programm Altweiber-Sommer, lese ich auf der Titelseite – alles voller kleiner gelber Sonnen in der 7-Tages-Vorhersage. Schuld ist die Omega-Wetterlage mit superstabilen Hochs, aha, das hat der Text gut erklärt. Die Mopo-Tipps fürs gute Wetter, die reichen von Beachclub und spazieren bis grillen und bootfahren. Hm, meint ihr nicht, auf sowas kommen eure Leser auch selbst?

Gern gelesen habe ich die Dranbleibe der Zaun-Geschichte an der Helgoländer Allee. Die vertriebenen Obdachlosen haben jetzt nämlich Pappkameraden gebastelt, die mitprotestieren. Interessanterweise sind die befragten Politiker aller Parteien gegen den Zaun. Der kommt wieder weg, wetten? Mauz.

Da war doch was, genau: Gestern habe ich so komische DSDS-Autos meine Staße runterfahren sehen, und siehe da, heute ist das Hamburger Casting in der Mopo als “Letzte Ausfahrt Casting Show”. Eine kleine musikalische Reportage als Vorgeschmack auf die nächste Staffel, die ich wegen dem kaputten RTL nicht gucken kann.

Über den Kölner Tatort gestern gibt es auch einen Artikel, weil nämlich die hübsche blonde Laborantin aussieht wie Scarlett Johansson, findet ihr. Da ist was dran! Wobei sie da auch mit dem Style der Klamotte ganz schön nachgeholfen haben. Nur hätte ich mir dann gewünscht, dass ihr die beiden Hübschen gegenüberstellt, und nicht die arme Scarlett in Mikroskop-Größe in der Vorzeile versteckt. Pauz!

Warum das Wetter hinten im Blatt übrigens ganz andere Temperaturen ansagt als die sonnenüberflutete Vorhersage vorne, das wisst nur ihr allein. Bis morgen, eure Mauzipauzi.

Mopo 22. September

22 Sep

Liebe Mopo. Heute gibt es also den Nachklapp zur Marihuana-Studie von gestern. Ich lese und staune: “Cannabis ist mitten in der Gesellschaft angekommen”. Hä, war es das nicht schon längst? Mir ist jedenfalls ganz schwummerig vom grellgrünen Hanfblatt mit rotem Hintergrund und gelber Schrift dazu vorne auf der Zeitung.

Auf der VIP-Seite lerne ich “Warum die Promis sich auf den Herbst freuen”. Aber auch hier keine großen Überraschungen: Weil Susan Atwell & Co. verregnete Tage lieben und gern allein an der Alster spazieren gehen. Ich lese das irgendwie jeden Tag; nur glauben kann ich es nicht. Pauz!

Damit keine Obdachlosen mehr unter der Brücke an der Helgoländer Allee schlafen können, hat Bezirksamtsleiter Schreiber einen sehr unschönen Stahlzaun errichtet, der umgrenzt die dort bereits ausgelegten Wackersteine. Das klingt wie ein böses Märchen, ist aber leider wahr und kostet insgesamt 118.000 Euro. Der Mopo-Artikel und der Kommentar dazu sind auf den Punkt! Eure Mauzipauzi

Mopo 30. Juni

30 Jun

Liebe Mopo, heute mauze ich erst mal ein bisschen: Nämlich beim Kommentar zu “100.000 Euro rausgeschmissen” über Maßnahmen gegen Obdachlose. Und bei der Geschichte „UKE-Chef sagt Tschüs“. Wenn die Mopo über jemanden schreibt, er gelte als “autoritär und rabiat”, dann muss der in echt ja echt schlimm sein! “Mit dem eisernen Besen durch die Klinik”, das klingt ja wie im Horrorfilm. Die Meldung, dass er geht, interessiert vielleicht gar nicht so viele. Aber dieser Artikel schon. MAUZ!

Schlegl über die “Trümmerfrauen reoloaded” und die Auswirkungen auf das deutsche Fernseh-Geschehen – super!

Ein dickes PAUZ geht an die Seite über Sasha. Auf dem großen Foto ist er bartfrei, auf dem Gruppenfoto trägt er einen. Oder ist der angeklebt? Die wichtigste Frage bleibt unbeantwortet: Hat der denn jetzt einen Bart oder nicht? Welches Foto ist denn das neuere? Hatte er einen Bart und jetzt keinen mehr? Oder genau andersrum? Hiermit beantrage ich eine Bildunterschrift zum Thema Bart.

Das neue 25hours-Hotel in der Hafencity verspricht “nächtigen wie die Seefahrer, nur viel stylischer”. Aha! Schade nur, dass die Innenansichten sich auf zwei kleine Fotos beschränken. Den Klotz von außen braucht kein Mensch als Seitenoptik. Ich vermisse Fotos zu Containerschick, Heimat-Restaurant und Hafensauna!

Sehr, sehr traurig machen mich die Trennungsgerüchte über Albert und Charlene. Oje. Wie ich gestern auf Michas TV-Blog lesen musste, übertragen nur ZDF und n-tv die Monaco-Hochzeit. Und das Erste nicht! Eine Adelshochzeit ohne meinen geliebten Rolf Seelmann-Eggebert, das ist WIRKLICH ein schlechtes Omen. Eure Mauzipauzi

%d Bloggern gefällt das: