Tag Archives: Rolf Seelmann-Eggebert

Grrrippe

9 Okt

Grrr! Gleich die ersten Ausläufer der  Hamburger-Herbst-Grippe haben mich flachgelegt, aber so was von, dass ich nicht das kleinste bisschen gebloggt habe. Wenn einem schon das Mopo lesen zu anstrengend ist, dann…

Deshalb ist auch schnell zusammengefasst, was ich von dieser Woche mitbekommen habe:
Rolf Seelmann-Eggebert hat einen Preis bekommen für seine adelige Berichterstattung (Preisverleihung auf dem kaputten RTL, ohne mich, schluchz). Der Papst ist weg. Kürbissuppe essen, wenn man nichts schmeckt, macht auch keinen Sinn. Krimis zum zweiten Mal lesen hingegen schon! Nur habe ich mich gefragt, warum man bei manchen sofort wieder weiß, wer es war, obwohl der Schädel brummt. Ich erkenne blind die feinen Unterschiede zwischen Erkältungs- und Bronchialtee. Und schließlich habe ich herausgefunden, was die Katze macht, wenn sie mich im fiebrigen Dämmerschlaf vermutet: Sie springt in die Palme, wickelt sich um deren Stamm und schmiegt ihren weißen Bauch an die Blumenerde. Ach ja, irgendwie habe ich auch aufgehört zu rauchen. Das ging ganz leicht, weil ich es gar nicht vorhatte. Dafür habe ich Gefallen an so englischen Zombiefilmen gefunden.

Advertisements

Rolf rettet meinen Tag

8 Jul

Zufälle gibts, die gibt es gar nicht. Weil das Handmade-Kultur-Heft überall ausverkauft war, bin ich  über den Bundestag in der Fußgängerzone in Altona gestolpert. Und dann gab es gleich im Anschluss die nächste Überraschung. Völlig verdurstend strandete ich im Klippkroog, auf dem Tisch lag die aktuelle Ausgabe der Landluft. Und während ich so vor mich hinblättere, stoße ich auf Rolf Seelmann-Eggebert! Den ich schon richtiggehend vermisst habe, zum Beispiel bei der Monaco-Hochzeit. Das war eine traurige Veranstaltung ohne dich. In der „Landluft“ ist eine Reportage von Seelmann-Eggebert über das Schützenfest in Hitzacker. Da erfahre ich zum Beispiel, dass sich der Schützenkönig einen eigenen Orden ausdenken darf. Das hat mir dann doch noch den Tag gerettet. Danke, Rolf. Danke, Zufall.

Mon Dieu, ZDF!

2 Jul

Mon dieu! Ich habe es doch noch geschafft, zwar nicht pünktlich, aber immerhin. Als ich den Fernseher anwerfe, ist alles voll rotem Teppich, Marmortreppen und Säulen. Und Charlene und Albert schauen betreten zur Seite.

Die Stimmung ist mäßig bis schlecht, würde ich sagen. Caroline blickt so besorgt drein wie Gaby Dohm. Albert hat tiefe Augenringe und Dackelfalten auf der Stirn. Er sieht ungefähr so begeistert aus wie ein Kind, das was auf dem Klavier vorspielen soll. Charlenes Blick wandert ins Nirvana – unter drei Lagen falschen Wimpern, das sieht immer aus wie auf Valium. Oder ist es vielleicht sogar ganz schlau, vor so einer Hochzeit ein Beruhigungsmittel zu nehmen? Während Charlenes komplettes Gesicht mit Highlighter bearbeitet wurde, war für Alberts Schädel nicht mal ein Hauch Puder übrig. Das lenkt mich optisch sehr ab. Textlich kann ich gar nicht abgelenkt werden, weil all das nicht kommentiert wird von den Kommentatoren.

Die beiden unterschreiben in der Palastkirche im großen Monaco-Buch, und zwar bei niemand geringerem als Marcel Reich-Ranicki. Seit wann arbeitet der denn da? Und warum wird mir das als Zuschauer gar nicht erklärt? Dann folgt der Gang nach draußen. Charlene wird jedoch immer wieder wie von einer unsichtbaren Kraft nach hinten gezogen, irgendwas ist mit dem Schleier. Albert greift beherzt ein, und rupft alles zurecht. Bestimmt gibt es noch eine monegassische Gouillotine im Palastkeller, und da wird heute abend noch jemand drunterliegen… Warum duckt sich Charlene? Hat sie Angst vor den Blütenblättern?Und warum hüpft Sarkozy so auf dem roten Teppich rum? Und warum sind diese monegassischen weißen Helme mit den roten Bommeln so unglaublich hässlich? Wer hat dieses tolle Logo AC (für Albert & Charlene) entworfen?

Das alles und noch viel mehr beantworten mir die Kommentatoren des ZDF leider nicht. Denn anstatt die Live-Bilder zu kommentieren, werden von irgendeinem Stichwortzettel so komische Infos abgelesen, die dann reihum von allen dreien wiederholt werden: Schuppiger Tiefsee-Tintenfisch, Hybridauto, Lexus, Lexus, Lexus, Schutzheilige Säää Dewott, Monaco ist gar nicht so groß, Grace Kellys Brautstrauß wurde bewacht.

Und dann muss Norbert Lehmann tatsächlich ablesen, welche Blumen in Schalllleens Brautstrauß sind. Karen Webb, Norbert Lehmann und Marie Waldburg von der Bunten, ich möchte euch zur Nachschulung schicken, und zwar zu niemand geringerem als Rolf Seelmann-Eggebert. Das ist der beste Fahrlehrer der königlichen Berichterstattung. Und zu Herrn Seelmann-Eggebert sage ich: Quand tu me quittes, je pars avec toi! (Wenn du mich verlässt, komme ich mit!)

Mopo 30. Juni

30 Jun

Liebe Mopo, heute mauze ich erst mal ein bisschen: Nämlich beim Kommentar zu “100.000 Euro rausgeschmissen” über Maßnahmen gegen Obdachlose. Und bei der Geschichte „UKE-Chef sagt Tschüs“. Wenn die Mopo über jemanden schreibt, er gelte als “autoritär und rabiat”, dann muss der in echt ja echt schlimm sein! “Mit dem eisernen Besen durch die Klinik”, das klingt ja wie im Horrorfilm. Die Meldung, dass er geht, interessiert vielleicht gar nicht so viele. Aber dieser Artikel schon. MAUZ!

Schlegl über die “Trümmerfrauen reoloaded” und die Auswirkungen auf das deutsche Fernseh-Geschehen – super!

Ein dickes PAUZ geht an die Seite über Sasha. Auf dem großen Foto ist er bartfrei, auf dem Gruppenfoto trägt er einen. Oder ist der angeklebt? Die wichtigste Frage bleibt unbeantwortet: Hat der denn jetzt einen Bart oder nicht? Welches Foto ist denn das neuere? Hatte er einen Bart und jetzt keinen mehr? Oder genau andersrum? Hiermit beantrage ich eine Bildunterschrift zum Thema Bart.

Das neue 25hours-Hotel in der Hafencity verspricht “nächtigen wie die Seefahrer, nur viel stylischer”. Aha! Schade nur, dass die Innenansichten sich auf zwei kleine Fotos beschränken. Den Klotz von außen braucht kein Mensch als Seitenoptik. Ich vermisse Fotos zu Containerschick, Heimat-Restaurant und Hafensauna!

Sehr, sehr traurig machen mich die Trennungsgerüchte über Albert und Charlene. Oje. Wie ich gestern auf Michas TV-Blog lesen musste, übertragen nur ZDF und n-tv die Monaco-Hochzeit. Und das Erste nicht! Eine Adelshochzeit ohne meinen geliebten Rolf Seelmann-Eggebert, das ist WIRKLICH ein schlechtes Omen. Eure Mauzipauzi

%d Bloggern gefällt das: