Tag Archives: Frauen

Mopo 7. September

7 Sep

Liebe Mopo. Er ist nicht nur “Hamburgs übelster Spenden-Gauner”, sondern er gibt auch eine schlechte Figur ab auf dem Mopo-Titel: Mit buntem Gewand, gelber Mütze, Clown-Nase und einem dicken schwazen Balken über den Augen. Das gehört eindeutig in die Kategorie schlimmes Titel-Foto. Vielleicht sollte ich mal eine Sammlung anfangen mit dem Arbeitstitel „Wenn schon in der Zeitung, dann lieber nicht mit diesem Foto“…

Gern gelesen habe ich das “Moin” über die Alphatiere in ihren SUVs auf der Straße, die vom Redakteur gesagt bekommen: “Ihr seid böse!” Mauz.

In Barmbek ist ein Bauarbeiter ganz wörtlich auf die Barrikaden gegangen, nämlich auf einen Kran, um seinen noch ausstehenden Lohn einzufordern. Das ist wohl effektiver gewesen als ein Brief… Aber hat einen Einsatz von Feuerwehr und Polizei zur Folge gehabt.

Zum Taxi-Fahrer, der eine junge Frau entführt hat, gibt es heute eine Nachdrehe mit vier Frauenstimmen. Alle vier haben keine Angst mit dem Taxi zu fahren, sind eben vorsichtig und “schauen genau hin”. Im Mopo-Barometer beantworten die Angstfrage allerdings 33 Prozent mit Ja. Wo sind also die Angsthasen abgeblieben?

Das finde ich gut: Eine Meldung erklärt mir, warum man in den Bezirksämtern zurzeit länger warten muss, nämlich wegen “der Einführung des elektronischen Aufenthaltstitels”. Bloß was ist das? Steht da gar nicht, dabei klingt das ganz spannend. Pauz. Eure Mauzipauzi

Advertisements

Ein Mops für Loriot

24 Aug

Da saß ich, las gerade die Mopo mit dem Nachruf für den verstorbenen Loriot, da setzte sich dieser wundervolle Mops (samt Herrchen) zu mir an den Tisch und blickte mit traurigen Mops-Augen auf die schwarz unterlegten Seiten. Auch die vielen Ohs, Ahs und streichelwütigen Hände der vorbeikommenden Frauen konnten ihn nicht von einer kleinen Mops-Gedenkminute abhalten. Schröder heißt er, und ist noch ganz klein. Und war genau im richtigen Moment am richtigen Ort.

Mopo 30. Juli

30 Jul

Liebe Mopo, gern habe ich den Kommentar zur Titelgeschichte “Frauen kosten Männer ein Jahr ihres Lebens” gelesen. Das passende Buch zum Thema kommt am Montag raus: “Warten auf Frauen”. Schade nur, dass der Buchtitel nicht nur ein bisschen langweilig aussieht, sondern auch ziemlich unscharf ist. Das macht ein Mauz mit einem kleinen Pauz dazu.

Das CCH soll abgerissen werden? Das steht irgendwo links unten in einer 15 Zeilen-Meldung. Da hätte ich doch gern mehr drüber gelesen.

Mein absolutes Highlight heute: die kleine Shopping-Tour mit Kim Wilde im Karoviertel. Wie schade, dass es den “Lucky Lucy”-Laden nicht mehr gibt, das wäre doch voll was für die gute Kim gewesen. Das FrüherFoto ist heute freigestellt, bei der letzten Kim-Wilde-Geschichte gab es das gleiche Foto MIT Hintergrund. Das weiß ich zufälligerweise, weil das an meinem Kühlschrank hängt, zusammen mit einem Union-Jack-Magneten… Mauz!

Statt der eigentlich für heute erwarteten Wettergeschichte über den schon wieder davongeflatterten Sommer bekomme ich schön viele OutdoorTipps fürs Wochenende. Openair-Kino, Duckstein-Festival, Sommerdom, Poets on the Beach. Und einmal fliegende Bauten. Wie kann man das Wetter mit seinen eigenen Waffen schlagen? fragt eure Mauzipauzi

Was Frauen wollen

14 Jul

Der Focus-Titel „Die Wahrheit über Frauen“: Michelle Hunziker als Frontfrau einer groß angelegten Befragung „was Frauen in Deutschland wirklich wollen“, so höre ich das im Erklär-Video zu dieser Titel-Geschichte bei Focus Online. Und zwar in punkto Karriere, Partnerschaft, Konsumverhalten.

Und warum das alles? Weiter im Text des Erklärvideos. „Es ist ja wirklich der Sommer der Frauen! Damen-Fußballweltmeisterschaft, Rene Obermann will drei Frauen in den Vorstand der Telekom, Bundesministerin Kristina Schröder hat als erste ein Kind während ihrer Amtszeit bekommen, neue Chefin beim IWF. Heiße Diskussion um eine gesetzlich geregelte Frauen-Quote (…)“ Und obendrauf gibt es noch ein Interview mit Michelle Hunziker, die verrät, wie ihr „erstes perfektes Date aussieht“. Aha. Wenn ich also weiß, wie sich Michelle das wünscht, dann weiß ich  alles über Frauen?

Das mag alles seine Wichtigkeit haben, aber so aufbereitet kriege ich nur ein Kratzen im Hals, aber null Kaufreflex. Frausein hin oder her. Liegt es an Michelles konservativer Robe? An den Tanzschuhen mit Riemchen? Oder an der Versprechung ich bekomme von allem etwas, aber nichts richtig?

Eins weiß ich: Dieses Erklär-Video, das hat es mir wirklich angetan. Habe es jetzt schon drei Mal (!) geschaut. Da liegt im Hintergrund auf dem Schreibtisch so lässig hingeworfen eine Jacke, und hinter der Glastür raschelt eine Kollegin hin und her. Ist DAS vielleicht die Wahrheit über die Frauen?

Mistresses

11 Jul

Mistresses“ habe ich letzte Woche entdeckt: Eine englische Serie über vier Frauen mit richtigen Berufen, Kindern und Beziehungsproblemen. Dabei ist „Mistresses“ trotz der 4-Frauen-Konstellation glücklicherweise kein bisschen wie Sex and the City. Auch wenn es jede Menge Turbulenzen und jede Menge Sex gibt – all das wird gekrönt von englischem Humor. WDR, 22.45 Uhr, immer montags, zwei Folgen.

%d Bloggern gefällt das: